Feuerwehreinsatzkarte

Eine russische Delegation, bestehend aus Verantwortlichen für die Einführung des Euronotrufes 112 in Gesamtrussland, besuchte am 18.11. die Landessicherheitszentrale Burgenland GmbH. Begleitet wurden die Fachleute von Vertretern der Firma Frequentis und Swissphone, welche das Ziel verfolgen, Russland bei der Einführung moderner Leitstellentechnologien zu unterstützen. In der mehrstündigen Diskussion zeigten sich die Vertreter Russlands von den in der LSZ verwendeten technischen Einrichtungen beeindruckt und stellten auch viele Fragen nach Möglichkeiten im Krisen- und Katastrophenmanagement. Andererseits wurde erkannt, dass die Strukturen in Russland mit jenen in Österreich (dezentrale Entscheidungsprozesse, Freiwilligensystem) nicht vergleichbar sind.

Notrufnummern

Feuerwehr 122
Rettung 144
Ärzte- & Apothekennotruf 141
Landeswarnzentrale 130

Krankentransporte Burgenland

Arbeitersamariterbund 14841
Rotes Kreuz 14844